Mit dem 3Digi Terminal Programm können die Regelparameter der Elektronik an den verwendeten Heli angepasst und die gewünschten Flugeigenschaften eingestellt werden. Setups und Parameter können in Dateien gespeichert und die vom 3Digi aufgezeichneten Flugdaten analysiert werden. Außerdem ist ein Update der Firmware möglich.

Dateitypen

Im Einstellprogramm werden zum Abspeichern der Einstellungen und Log-Daten verschiedene Dateitypen verwendet, welche man anhand der Dateiendung unterscheiden kann.

„4ds“-Dateien

Diese Dateien enthalten die komplette Einstellung mit Konfiguration (Taumelscheibenmischung, Sensor Wirkrichtungen usw.) und Parametersätzen (Empfindlichkeiten der Regelung, Drehraten usw.).

Falls z.B. eine solche für den eigenen Helikopter Typ vorbereitete und aus dem Internet herunter geladene Datei verwendet wird, sind nach dem Laden alle Einstellungen und Parameter kritisch zu prüfen. Sensor Einbaurichtungen, Drehrichtungen von Servos usw. könnten unterschiedlich zur selbst verwendeten Konfiguration sein.

„4dp“-Dateien

Als zweiten Typ gibt es die 3Digi-Parametersatz-Dateien mit der Dateiendung „4dp“. Diese enthalten nur die Parametersätze und keine Konfigurationsdaten. Geeignet sind diese z.B. um eine neue Parametereinstellung auszuprobieren, ohne die eigene Konfiguration zu überschreiben.

„4df“-Dateien

Diese Dateien werden während des Betriebes in Unterverzeichnissen auf der SD-Karte abgelegt. Sie enthalten die aufgezeichneten Flugdaten (Sensordaten, Steuerbefehle, usw.). als Dateiname wird jeweils die aktuelle Flugnummer verwendet.

„4dv-Dateien

Diese Dateien enthalten die aufgezeichneten Vibrationsdaten und werden ebenfalls auf der SD-Karte abgelegt.

„4dh“-Dateien

Diese Dateien enthalten Daten für ein Firmware-Update des 3Digi.